Single Blog Title

This is a single blog caption

Matchbericht: SCL Tigers vs. EHC Biel

Die SCL Tigers gewinnen das erste Playout-Heimspiel gegen den EHC Biel mit 1:0 Toren.

Die Langnauer verdienten sich den Sieg mit einer kämpferischen Leistung.

Das einzige, entscheidende Tor fiel schon nach elf Minuten. Verteidiger Martin Stettler schoss während des zweiten Langnauer Powerplays aus grosser Distanz den Bieler Back Igor Jelovac an, der den Puck ins eigene Goal abfälschte. Damiano Ciaccio kam mit 34 Paraden zum dritten Shutout in dieser Saison. In der 25. Minute parierte Ciaccio auch einen Penalty von Maxime Macenauer.

 

 

 

Telegramm

SCL Tigers – EHC Biel 1:0 (1:0, 0:0, 0:0)

Ilfishalle – 5377 Zuschauer

Schiedsrichter: Koch/Stricker, Fluri/Küng.

Torfolge:

  • 12. Stettler (Yves Müller, Tobias Bucher, Ausschluss Earl) 1:0.

Strafen:
SCL Tigers: 2mal 2 Minuten
EHC Biel: 5mal 2 plus 10 Minuten (Nicholas Steiner)

LineUp SCL Tigers
Torhüter Ciaccio
1. Block Hecquefeuille Ronchetti
Clark DiDomenico Nüssli
2. Block Stettler Kostinen
Haas Chiriayev S. Lindemann
3. Block A. Gerber Zryd
S. Moggi C. Moggi Bucher
4. Block Weisskopf Müller
T. Gerber Albrecht Wyss

LineUp EHC Biel
Torhüter Meili
1. Block Fröhlicher Jelovac
Herburger Earl Schmutz
2. Block Dufner N. Steiner
F. Lüthi Macenauer Moss
3. Block Sutter Maurer
Joggi Haas Spylo
4. Block Jecker Wellinger
Steiner Dünner Dostioinov
Bemerkungen:
SCL Tigers
 ohne Deny Bärtschi, Nils Berger, Anton Gustafsson und Wilson (alle verletzt).
EHC Biel ohne Ehrensperger, Fey, Olausson, Rossi, Simon Rytz, Wetzel (alle verletzt) und Tschantré (krank).
  • Pfostenschuss Fabian Lüthi (40.).
  • Macenauer scheitert mit Penalty an Ciaccio (25.).
  • Timeout Biel (58:38).

Leave a Reply