Single Blog Title

This is a single blog caption

Matchbericht: SCL Tigers vs. HC Fribourg-Gottéron

Die SCL Tigers gewinnen in der ausverkauften Ilfishalle gegen den HC Fribourg-Gottéron mit 3:0.

Eero Elo im Powerplay mit einem satten Schuss aus kurzer Distanz und Verteidiger Ville Koistinen mit einem Shorthander brachten ihr Team in einem der besten Langnauer Drittel dieser Spielzeit bis zur 11. Minute 2:0 in Führung. In der Folge verteidigten die SCL Tigers den Vorsprung geschickt. Der HC Fribourg-Gottéron fand kein Mittel und erspielte sich kaum gute Chancen. Den Schlusspunkt setzte Chris DiDomenico fünf Sekunden vor dem Ende mit einem Schuss ins verlassene Freiburger Tor.

 

 

Telegramm

SCL Tigeres – HC Fribourg-Gottéron 3:0 (2:0 0:0 1:0)

Ilfishalle – 6’000 Zuschauer (ausverkauft)

Schiedsrichter: Mandioni/Massy, Abegglen/Progin

Torfolge:

  • 07. Elo (Koistinen, Schremp/Ausschluss Rathgeb) 1:0.
  • 11. Koistinen (DiDomenico/Ausschluss Seydoux!) 2:0.
  • 60. (59:55) DiDomenico (Ausschluss Nüssli!) 3:0 (ins leere Tor).

Strafen:
SCL Tigers: 5mal 2 Minuten
HC Fribourg-Gottéron: 5mal 2 Minuten

LineUp SCL Tigers
Torhüter Ciaccio
1. Block Koistinen Seydoux
Elo Schremp Kuonen
2. Block Randegger Weisskopf
Nüssli Albrecht DiDomenico
3. Block Müller Currit
R. Gerber P. Berger Lindemann
4. Block Zryd T. Gerber
Haas A. Gerber Chiriayev

LineUp HC Fribourg-Gottéron
Torhüter Conz
1. Block Picard Rathgeb
Ritola Cervenka Sprunger
2. Block Stalder Schilt
Philström Gustafsson Mottet
3. Block Aplanalp Kienzle
Neuenschwander Rivera Neukom
4. Block Chavaillaz
Loichat Chiquet Vauclair
Bemerkungen:
SCL Tigers
 ohne Stettler (krank), Moggi, Murray, Shinnimin, Blaser (alle verletzt) und Wyss (überzählig)
HC Fribourg-Gottéron ohne Leeger, Fritsche, Mauldin, Schmutz, Maret, Bykow und Marchand (alle verletzt).
  • Timeouts HC Fribourg-Gottéron (11.) und SCL Tigers (57.).
  • HC Fribourg-Gottéron von 58:18 bis 59:55 ohne Torhüter.

Leave a Reply