Single Blog Title

This is a single blog caption

Matchbericht: HC Fribourg-Gottéron vs. SCL Tigers

Die SCL Tigers erleiden nach vier Siegen in Serie im Playoff-Rennen einen Rückschlag und verlieren gegen den HC Fribourg-Gottéron mit 3:5.

Dreimal gingen die Emmentaler jeweils durch Tore von Sven Lindemann (11.), Thomas Nüssli (30.) und Philippe Seydoux (39.) in Führung, doch Birner, Rathgeb und Cervenka sorgten im letzten Drittel dafür, dass Gottéron nach sechs Niederlagen in Serie endlich wieder einmal gewinnen konnte.

 

Telegramm

HC Fribourg-Gottéron – SCL Tigers 5:3 (0:1, 2:2, 3:0) 

BCF Arena – 5’644 Zuschauer

Schiedsrichter: Koch/Massy, Gnemmi/Küng.

Torfolge:

  • 11. Lindemann (Pascal Berger, Elo) 0:1.
  • 22. Sprunger (Birner) 1:1.
  • 30. Nüssli 1:2 (Penalty).
  • 32. Neukom (Ausschluss Mottet!) 2:2.
  • 39. Seydoux 2:3.
  • 45. Birner (Abplanalp) 3:3.
  • 51. Birner (Rathgeb, Cervenka) 4:3.
  • 60. (59:56) Cervenka (Leeger) 5:3 (ins leere Tor).

Strafen:
SCL Tigers: 7mal 2 Minuten
HC Fribourg-Gottéron: 4mal 2 Minuten

LineUp SCL Tigers
Torhüter Punnenovs
1. Block Koistinen Zryd
N. Berger Macenauer Elo
2. Block Huguenin Seydoux
Nüssli Albrecht DiDomenico
3. Block Randegger Weisskopf
Lindemann P. Berger Kuonen
4. Block Currit R. Gerber
Moggi Chiriayev Dostoinov
LineUp HC Fribourg-Gottéron
Torhüter Conz
1. Block Aplanalp Maret
Mottet Vesce Steiner
2. Block Chavaillaz Kienzle
Neukom Mauldin Fritsche
3. Block Leeger Rathgeb
Birner Cervenka Sprunger
4. Block Fuchs Elsener
Marchon Chiquet Neuenschwander
Bemerkungen:
SCL Tigers
ohne Blaser, Müller, Adrian Gerber (alle verletzt), Haas (La Chaux-de-Fonds), Stettler und Lashoff (beide überzählig).

HC Fribourg-Gottéron ohne Bykow, Schilt, Glauser, Loichat, Rivera, Stalder, Schmutz (alle verletzt) und Picard (krank)

  • Pfostenschuss Nils Berger (50.).
  • Timeout SCL Tigers (51.).
  • SCL Tigers von 58:54 bis 59:56 ohne Torhüter.

Leave a Reply