Single Blog Title

This is a single blog caption

Matchbericht: SCL Tigers vs. HC Fribourg-Gottéron

Zum zweiten Mal innert zwei Tagen setzen sich die SCL Tigers gegen den HC Fribourg-Gottéron mit 3:2 in der Verlängerung durch.
Nach Kevin Clark am Samstag war es einen Tag darauf Chris DiDomenico, der den Langnauern mit einem herrlichen Treffer den Zusatzpunkt sicherte.

Die beiden Teams hatten sich davor in der ausverkauften Ilfishalle eine intensive Partie geliefert, in der die Emotionen im Mitteldrittel überbordeten. Sven Lindemann, der am Vortag seine 1000. NL-Partie bestritten hatte, und Chris Rivera mussten nach einem Faustkampf ebenso vorzeitig unter die Dusche wie Tristan Vauclair und Ville Koistinen, der Andrej Bykow in die Bande checkte.

SCL Tigers – HC Fribourg-Gottéron 3:2 n.V. (1:1, 1:1, 0:0, 1:0) 

Ilfishalle – 6000 Zuschauer (ausverkauft)

Schiedsrichter:  Mandioni/Koch, Küng/Obwegeser

Torfolge:

  • 04. Neuenschwander (Gardner/Ausschluss Salminen!) 0:1.
  • 09. Clark (Müller) 1:1.
  • 27. Nüssli (DiDomenico) 2:1.
  • 38. Kamerzin (Mottet/Ausschluss Koistinen) 2:2.
  • 61. (60:51) DiDomenico (Ronchetti) 3:2.

Strafen:
SCL Tigers:
 2mal 2 plus 2mal 5 Minuten (Sven Lindemann, Koistinen) plus 2mal Spieldauer (Sven Lindemann, Koistinen)

HC Fribourg-Gotteron: 3mal 2 plus 2mal 5 Minuten (Rivera, Vauclair) plus 2mal Spieldauer (Rivera, Vauclair)

LineUp SCL Tigers
Torhüter Ciaccio
1. Block Stettler Koistinen
Clark Gustafsson Olesz
2. Block K. Lindemann Müller
DiDomenico C. Moggi Nüssli
3. Block Gossweiler Ronchetti
S. Lindemann Chiriayev Haas
4. Block Zryd A. Gerber
Wyss Albrecht Bucher
LineUp HC Fribourg-Gottéron
Torhüter Conz
1. Block Rathgeb Schilt
Sprunger Bykow Salminen
2. Block Kamerzin Ngoy
Neuenschwander Gardner Neukom
3. Block Aplanalp Maret
Mauldin Schmutz Mottet
4. Block Loichat Marchon
Fritsche Rivera Vauclair

Leave a Reply