Single Blog Title

This is a single blog caption

Matchbericht: SCL Tigers vs. HC Servette-Genf

Im dritten Spiel feierten die SCL Tigers den ersten Sieg. Die Langnauer gewannen gegen den Lausanne HC mit 3:1.

Die Emmentaler setzten sich verdientermassen durch. Sie erwiesen sich als das bessere Team, und sie verfügten mit Damiano Ciaccio auch über den zuverlässigeren Torhüter. Der 40-jährige Cristobal Huet, der meist überragende Keeper des Lausanne HC, erwischte keinen guten Abend. Beim ersten Gegentreffer durch Kevin Hecquefeuille liess er sich aus grosser Distanz zwischen den Schonern erwischen, und beim vorentscheidenden 3:0 nach 29 Minuten wurde Huet von einem „Buebetrickli“ von Chris DiDomenico überrascht.
Das Ehrentor für die Gäste aus der Westschweiz erzielte in der 51. Minute Gaetan Augsburger.

SCL Tigers – Lausanne HC 3:1 (2:0, 1:0, 0:1)

Ilfishalle – 5’184 Zuschauer

Schiedsrichter: Küng/Massy, Espinoza/Kovacs

Torfolge:

  • 06. Hecquefeuille (DiDomenico, Clark) 1:0.
  • 16. DiDomenico (Hecquefeuille/Ausschluss Leeger) 2:0.
  • 29. DiDomenico (Zryd) 3:0.
  • 51. Augsburger (Simon Fischer, Déruns) 3:1.

Strafen:
SCL Tigers: 
7mal 2 Minuten
Lausanne HC: 6mal 2 Minuten

SCL Tigers
Torhüter: Ciaccio
1. Block: Hecquefeuille, Ronchetti; S. Moggi, Bucher, C. Moggi
2. Block: A. Gerber, Koistinen; Nüssli, DiDomenico, Clark
3. Block: Weisskopf, K. Lindemann; Haas, Schirjajew, S. Lindemann
4. Block: Zryd; T. Gerber, Gustafsson, Wyss

Lausanne HC

Torhüter: Huet
1. Block: Gobbi, Leeger; Danielsson, Hytönen, Herren
2. Block: J. Fischer, Stalder; Louhivaara, Miéville, Pesonen
3. Block: Rytz, Genazzi; Antonietti, Froidevaux, Conz
4. Block: Nodari, Trutmann; Déruns, Augsburger, S. Fischer

Bemerkungen:
SCL Tigers ohne Stettler und Bärtschi (beide verletzt), Müller,Gossweiler, Murray, Berger, Haberstich (alle überzählig)

Lausanne HC ohne Walsky und Paul Savary (beide verletzt).

  • 27. Lattenschuss Hytönen.
  • Lausanne ab 58.56 ohne Torhüter.
  • 59.35. Timeout SCL Tigers.

 

Leave a Reply